Neuen Kommentar schreiben

Ich hoffte, dass einige Gründe, warum Mythen für Menschen wichtig waren oder immer noch sind im obigen Artikel herauskommt, zum Beispiel auf Problemlösungen zu kommen (in existenziellen schwierigen Situationen). Es kann natürlich noch andere Gründe geben, z. B. eine Kultur besser verstehen zu wollen, welche Themen für sie wichtig waren. Ein schönes Beispiel ist die Wiederauferstehung von Osiris - die Idee, wie Menschen das Problem der Sterblichkeit zu lösen versuchen (denn der Gerechtfertigte im Totengericht wird zu Osiris, dem Wiederauferstandenen). Die Angst vor dem Tod kennt womöglich jeder Mensch oder er wird zumindest früher oder später damit konfrontiert. Die alten Ägypter zeigen uns über ihre Mythen, wie sie mit dem Problem des Todes schon zu Lebzeiten umgehen - ein gerechtfertigtes (Maat) Leben zu führen. So entsteht Sinn und die Möglichkeit ein sinnhaftes Leben zu führen. Interessanterweise haben die Christen die Idee der Wiederauferstehung übernommen. Jesus ist wiederauferstanden. Insofern kann (und sollte) auch die Bibel wie ein Mythos gelesen und damit in meinen Augen erst verstanden werden. Es gibt aber auch moderne Mythen, wie "Superman" - Heldengeschichten. Dazu verweise ich aber auf den obigen Link: Mythos als Heldenreise, dessen Struktur sich auf Filme, Geschichten in Büchern, Romane ... problemlos anwenden lässt. Damit kann man lernen, nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst besser zu verstehen.
Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.