Das Kamel im alten Ägypten

ägyptisches Tierlexikon - KamelDas einhöckerige Kamel scheint im alten Ägypten nicht völlig unbekannt gewesen zu sein, doch es spielte vorerst keine wichtige Rolle, weder im alltäglichen noch im kultischen Leben. Insofern gibt es so gut wie keine Reliefdarstellungen oder Bildnisse über dieses Tier. Es gab schlicht keinen Bedarf für Kamele, denn der Hauptverkehrsweg war der Nil, wo Schiffe für den Transport der Waren verwendet wurden. Auf dem Landweg nahm man für den Transport der Waren Esel her.

Erst als sich neue Lebensformen entwickelten, d.h. nomadische Aktivitäten zwischen den Oasen entstanden und an Bedeutung gewannen, hatte man Bedarf an Kamelen. Das geschah vermutlich ab dem 7. Jahrhundert vor Chr. Genaue zeitliche Einschätzungen, wann Kamele domestiziert wurden, gibt es nicht. Im Laufe der Zeit wurden die Kamele (Dromedare) für den Transport in das Fruchtland unentbehrlich. Es gelang auch, sie als Haustiere zu halten und zu züchten.


Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.