Der Tausendfüßler im alten Ägypten

ägyptisches Tierlexikon - TausendfüßlerDie ägyptischen Tausendfüßler wurden bis zu 25 cm lang und waren giftig. Doch sie zeigten sich nützlich in der Vertilgung von Schädlingen.

Deshalb wurden sie von den Ägyptern sowohl gefürchtet als auch geschätzt und schließlich gar als Gottheit verehrt. Man bat sie um Hilfe bei der Bekämpfung der zahlreichen Schädlinge.

Es gibt eine Glyphe des Tausendfüßlers, die eine eigene Bedeutung hat. Sie steht für die Sänfte des Pharaos, die bei besonderen Festtagen getragen wurde. Es handelt sich um eine große Sänfte, die von 20 Trägern getragen werden musste, was Assoziationen zum Tausendfüßler wach rief. Des Weiteren hat der Tausendfüßler 42 Beine, die Zahl der 42 Provinzen des alten Ägyptens und die Zahl der Reliquien von Osiris.


Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.