Das alte Ägypten

Alles über Götter, Mythen und Symbole

Das alte Ägypten > Lexikon > Ägyptisches Tierlexikon > Die Ziege im Alten Ägypten

Die Ziege im Alten Ägypten

Die Ziege hat im Alten Ägypten keine besonders herausragende Rolle gespielt, mit einer späten Ausnahme: dem Bock von Mendes. Ansonsten war sie das Tier des gewöhnlichen Menschen. Ziegenopfer werden zwar zu allen ägyptischen Zeiten erwähnt, aber eher spärlich.

Die Ziege als Opfer

Die Annahme, dass die Ziege dem Seth zugeordnet wurde, ist falsch. Richtig ist, dass sie manchmal als allgemeines Symbol für die Vernichtung des Seth geopfert wurde. Doch das geschah nicht wegen ihrer Art, sondern in der Funktion eines Tieropfers (für Seth). In diesem Kontext wurde sie rot angemalt bzw. bildlich rot dargestellt, in der Farbe des Seth.

Die Ziege wurde auch als Ersatztier anstatt eines Widders geopfert. Scheinbar taten dies die Thebaner aus Rücksicht auf das heilige Tier, den Widder. Sie opferten ihrem Gott also statt der (männlichen) Schafe, Ziegen.

Ziegenbock und Widder

In der Spätzeit wurde die Ziege, genauer der Ziegenbock, als ein angesehenes heiliges Tier in Mendes verehrt. Der Ziegenbock ist hier als Ersatztier für den Widder ausgewählt worden, dem Widder von Mendes. Der Grund dafür lag an der ähnlichen Form ihrer Hörner, die spiralig zur Seite wuchsen. So ersetzte die Ziege eine von zwei Widderrassen, die im Alten Ägypten ausgestorben war und ebenfalls horizontal wachsende Hörner aufwies.

Bock von Mendes

Der Widder von Mendes wurde also zu einem Bock von Mendes. In dieser Form schaffte es der Ziegenbock, wenn auch spät, als heiliges Tier angesehen und verehrt zu werden. Andere Ziegenkulte bleiben eher unbedeutend. Der Bock von Mendes wurde mit Pan, dem griechischen Ziegengott gleichgesetzt. Spätere Schriften zeigen, dass die Begriffe „Bock und Widder“ im Lauf der Zeit synonym gebraucht wurden.

Ba-neb-djedet

Der Bock von Mendes (bzw. auch Widder von Mendes) wurde Ba-neb-djedet genannt. „Ba-neb-djedet-anch-Re“ bedeutet „lebender Djedet-Bock des Re.“ Er wurde also auch in anderen Erscheinungsformen verehrt, nämlich als Ba von Re, Schu, Geb und Osiris. Diese vier Formen sind schöpferische Urkräfte, welche die Welt erschufen. Deshalb erhielt in dieser Funktion der Bock von Mendes vier Köpfe.

Quellen

  • Bonnet, Hans (2000), „Reallexikon der ägyptischen Religionsgeschichte“, 3. unveränderte Auflage, Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Hamburg, Seite 882 (Ziege).
  • Wikipedia (zuletzt aktualisiert: 2020, 7. Juli), „Ba-djedet“ (Stand: 05.12.2021).

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe des Namens ist optional.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung der angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.
Weitere Informationen darüber, wie wir mit Ihren Daten umgehen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.