Das alte Ägypten

Alles über Götter, Mythen und Symbole

Das alte Ägypten > Lexikon > Ägyptisches Symbollexikon > Ägyptisches Symbol – Anch

Ägyptisches Symbol – Anch

Das Anch (auch Ankh) ist ein ägyptisches Schriftzeichen und ein Symbol. Es bedeutet Leben im Diesseits und in seiner Bedeutung als Symbol: ewiges Leben im Jenseits. Es ist ein Symbol des göttlichen Lebens und daher eine wesentliche Eigenschaft der Götter.

Unterschiedliche Begriffe

Das Anch (engl. Ankh) hat recht unterschiedliche Bezeichnungen, da das Symbol sehr alt ist und teils von anderen Kulturen übernommen wurde. Es heißt auch Anch-Symbol, Anch-Kreuz, Henkelkreuz, Lebensschleife, Nilschlüssel, koptisches Kreuz. Dennoch ist das Anch von seinem Ursprung her ein altägyptisches Symbol.

Symbol Anch
Das Anch hat viele Bezeichnungen, z. B. Ankh, Lebensschleife, Henkelkreuz.

Vermutlich stellt das Anch einen magischen Knoten dar, ähnlich dem Isisblut. Es gleicht einer kreuzförmig gebundenen Schleife. Vielleicht ist das Isisblut sogar die ältere und ursprüngliche Form des Anch. Doch sicher lässt sich das nicht sagen.

Anch – Symbol des Lebens

Als Schriftzeichen bedeutet das Anch „Leben“. Damit ist auch das körperliche Leben gemeint. Als Symbol hingegen bedeutet es das ewige Leben, das unvergänglich ist. Es ist eine Kraft, die den Tod überwindet. Nur die Götter können ewig leben. Diese Art des Lebens konstituiert erst die Götter als solche. Oft sieht man die Götter mit einem Anch in der Hand abgebildet.

Doch auch der König kann das Anch in seiner Hand halten. Doch der König erhält diese Gabe des ewigen Lebens von den Göttern. Wenn dies geschieht, halten die Götter das Anch nicht an der Schlaufe (dem Henkel), sondern am unteren Ende, um es dem König zu überreichen. Der König hat also das ewige Leben nicht von Anfang an, im Gegensatz zu den Göttern. Nur selten und erst in der Spätzeit wird es den Toten gereicht bzw. in ihre Hand gegeben.

Papyrus: Nephthys hält das Anch an die Nase des Pharao.
Die Göttin Nephthys hält das Anch an die Nase des Pharao. Hinter dem Pharao steht Anubis.

Anch und der Atemhauch

Wenn ein Gott dem König das Anch überreicht, mit den Worten: „Ich gebe dir alles Leben„, halten sie es oft in der Nähe seiner Nase. So wird eine Verbindung des Anch mit dem Atemhauch, dem Lufthauch geschaffen. Das liegt recht nahe, denn Atmen ist Leben. Dennoch ist das Anch nicht die Verkörperung des Atemhauchs. Der Lufthauch ist das Medium, das Mittel, durch das das Leben eintritt oder stattfinden kann.

Eine ähnliche Funktion bzw. Medium kann auch die reinigende Kraft des Wassers sein.

Anch als Schmuckstück

Das Symbol Ankh

Für uns ist das Tragen des Anch als Amulett eine vertraute Idee. Im Alten Ägypten war das nicht der Fall. Das Anch wurde eher in Kombination mit anderen Symbolen auf Denksteinen, Schmuck und Gerät abgebildet.

Zurück zum Symbollexikon

Quellen

  • Wikipedia (zuletzt aktualsiert: 2021, 18. September), „Anch“ (Stand: 11.12.21).
  • Bonnet, Hans (2000), „Reallexikon der ägyptischen Religionsgeschichte“, 3. unveränderte Auflage, Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Hamburg, Seite 418 bis 420 (Lebensschleife).
  • Owusu, Heike (1998), „Symbole Ägyptens“, Schirner Verlag, Darmstadt, Seite 33 (Anchzeichen).