Ägypten-Götter - Selket

Ägypten-Götter - SkorpionSelket (oder Serket bzw. Selkis - griech.) ist bekannt als Skorpiongöttin. Sie wurde meistens in menschlicher Gestalt abgebildet, auf dessen Haupt ein Skorpion sitzt.

Schutzgöttin der Toten

Mit Neith, Isis und Nephthys zusammen, hält sie Wache am Lager des Osiris bzw. der Toten. Mit ihren ausgebreiteten Händen bzw. Flügeln bilden sie einen Schutzkreis um den Toten herum und lassen ihn nicht aus ihren Augen. Weiterhin schützen sie die Eingeweide des Toten, die in vier Kanopen (siehe Kanopengötter) aufbewahrt werden. Selket wird Kebehsenuf zugeordnet, ein Gefäß mit den Organen des Unterleibes.

Gemeinsam und als Schutzgöttinnen der Vierheit sind sie dafür zuständig, das Böse von den Toten fernzuhalten. Das betrifft auch den Toten selbst, nicht nur das von außen kommende Unheil. Sie bestrafen und bannen mit mächtigen Zaubersprüchen.

Schutzgöttin des Lebens

Die ursprüngliche Schreibweise ihres Namens ist Serket-hetu und bedeutet: "die, die Kehlen atmen lässt". Damit ist Selket die Schützerin des Lebens und erhält demzufolge im Totenreich eine wichtige Funktion.

Die meisten kennen Selket nur als Totengöttin, doch sie schützt gleichermaßen das Leben in der diesseitigen Welt. Zusammen mit Neith, schützt sie den König zu Beginn seines Lebens. Die Heimat von Selket wird nahe der Stadt Sais vermutet, in welcher Neith ihren Hauptkult genoss.

Mit anderen Göttinnen wird ihr die Aufgabe übertragen, den König zu ernähren. Einige Schutzsymbole von Königen zeigen sie in Form eines Skorpion-Bildnisses. Selket wurde primär als Schutzgöttin verehrt. Sie steht dem Sonnengott zur Seite, um im Kampf gegen seine Feinde Gift auszuspeien und Zaubersprüche zu wirken. Gleich der Uräusschlange wird Selket angesprochen mit: "die am Scheitel des Re ist und ihre Flamme gegen seine Feinde wirft". Sie gilt als die Tochter des Re.

Ägypten-Götter - Skorpionschwanz

Sie schützt die Menschen im täglichen Leben vor den Stichen der Skorpione. "Leiter der Selket" ist ein Name, der ihr gegeben wurde. Selket wird zur Gefährtin und Gattin des Horus (von Edfu - siehe Behedeti).

Selket verschmolz mit Isis, vermutlich wegen der Zaubermacht beider. All ihre Zeichen und Namen sind bei einigen Abbildungen von Isis zu finden.

Zurück zum Götterlexikon

Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.