Der Mythos von Isis Flucht

Isis wurde von ihrem Bruder Osiris als Gattin gewählt. Sie regierte das Land mit Weisheit. Sie lehrte, wie man Korn malen, Flachs brechen, spinnen und weben kann. Sie zeigte den Menschen, wie man einen Haushalt führen sollte.

Nachdem Seth ihren Gatten und Bruder Osiris getötet hatte, warf er Isis in ein Gefängnis. Zuvor jedoch hatte Isis die zerstückelten Leichenteile von Osiris zusammen gesucht. Sie war vom toten Osiris geschwängert worden, als sie sich trauernd über ihn warf.

Thot ermutigte Isis aus dem Gefängnis zu fliehen und sich mit Horus zu verbergen, bis dieser groß Der Mythos über Isis Fluchtgenug ist, um seine Herrschaft anzutreten.

Als es Abend wurde, floh Isis aus dem Gefängnis. Sie wurde von sieben Skorpionen begleitet. Als sie in Delta ankam, wollte ihr niemand die Tür öffnen, weil sich die Menschen vor den Skorpionen fürchteten. Doch dann öffnete doch noch eine Dienerin eines Hauses die Tür. Die Befürchtung bestätigte sich, denn ein Skorpion stach das Kind dieses Hauses, welches sterbenskrank wurde. Daraufhin heilte Isis das Kind.

Isis musste bald wieder fliehen, da Seth ihr permanent nachstellte. Sie verbarg sich in Chemnis. Häufig ging sie von ihrem Kind fort, um für den Lebensunterhalt zu sorgen. An solch einem Tag wurde Horus von einer Schlange Seth gebissen und daher sehr krank. Isis klagte und versuchte, Horus zu heilen. Re hörte ihre Klagen und sandte Thot, der Horus heilte.

Thot verlangte als Gegenleistung, dass Isis den Göttern, insbesondere Re, tagtäglich auf die richtige Weise verehren soll.

Isis gelang es jedoch durch eine List, den geheimen Namen von Re zu erfahren. Dadurch gelangte sie zu hohem Ansehen und hatte Macht über Re. Diese Macht übertrug sie auf Horus. Seitdem trägt sie stolz den Thron als Kronensymbol auf ihrem Haupt. Sie wurde als Götter- und Königsmutter gleichermaßen verehrt.

Sie wich nicht mehr von Horus Seite, um ihn zu schützen, wenn Gefahr drohte. Sie stand ihm jedes Mal zur Seite, als er gegen Seth kämpfte. Doch war sie oft hin- und hergerissen, denn Horus und Seth riefen sie gleichermaßen im Kampf um ihre Hilfe an.

Dabei gab sie einmal dem Drängen von Seth nach, worüber Horus wütend wurde und ihr das Haupt abschlug. Die anderen Götter hatten Mitleid mit Isis und gaben ihr, auf den Rat des Thot, das Haupt eines Rindes. Seitdem trägt Isis auch diesen Rinderkopf als Kronensymbol.

Manche Erzählungen berichten weiter, dass Nephthys, die Schwester von Isis, sich Isis anvertraute. Sie gestand ihr, dass ihr Kind: Anubis ein Sohn von Osiris ist. Denn ihre Ehe mit Seth blieb kinderlos, sodass sie Osiris trunken machte und sich von ihm schwängern ließ. Isis nahm daraufhin auch Anubis in die Familie auf.

Weiter zu: Horus und Seth
Zurück zu: Götter und Mythen

Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.