Das Ichneumon im alten Ägypten

ägyptisches Tierlexikon - IchneumonDas Ichneumon ist der Schlangenfeind überhaupt. Deshalb wurde er von den alten Ägyptern verehrt und galt als heiliges Tier, vor allem in der Spätzeit. Das verwundert nicht, da es fähig war die Apophisschlange zu besiegen und damit dem Sonnenschiff seine Weiterfahrt zu ermöglichen. Manche Mythen erzählen, dass sich Re-Atum in ein Ichneumon verwandelte, um Apophis zu vernichten.

Das Ichneumon war auch als ein Tier der Uto, was interessant ist, da primär die Schlange als das Tier der Uto galt. Vielleicht versuchte man dadurch die Gunst des Ichneumons zu gewinnen, was im alten Ägypten durchaus üblich war. Ichneumonen, die man der Uto weihte, wurden oft mit der Sonnenscheibe und einem Uräus als Krone dargestellt. Auch in der Unterwelt wurde das Ichneumon eingesetzt, um die schlangenähnlichen Wesen zu vernichten.


Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.