Das alte Ägypten

Alles über Götter, Mythen und Symbole

Das alte Ägypten > Lexikon > Ägyptisches Symbollexikon > Ägyptisches Symbol – Uräusschlange

Ägyptisches Symbol – Uräusschlange

Die Uräusschlange ist ein sehr mächtiges Symbol im Alten Ägypten. Das Wort „Uräus“ geht vermutlich auf das altägyptische Wort iaret (uaret) zurück. Es bedeutet „die sich Aufbäumende,“ womit eine Kobra gemeint ist, die sich aufstellt und ihr Nackenschild ausfährt.

Uräusschlange im Kopfschmuck von Göttern

Oft ist die goldene Stirnschlange im Kopfschmuck der Götter eingearbeitet. Manchmal umfasst sie eine Sonnenscheibe. Es handelt sich immer um eine aufgebäumte Kobra in einer Droh- bzw. Kampfgebärde mit aufgeblähtem Hals. Sie ist in Kronen eingearbeitet worden oder als selbstständiger Kopfschmuck, befestigt an einem Diadem oder Kopftuch.

Uräusschlange schmückt Horus, eingearbeitet in der Krone Ober- und Unterägyptens.

Mythos der Uräusschlange

Der Sonnengott Re sandte eines Tages eines seiner beiden Augen aus, um einen Auftrag zu erledigen. Nach erfolgreicher Erledigung kehrte das Auge zu Re zurück und stellte fest, dass sein Platz durch ein nachgewachsenes Auge besetzt war. Re fand eine gute Lösung und setze das zurückgekommene Uräusauge auf seine Stirn. Dort wurde es zum dritten Sonnenauge.

Uräusschlange als feuriges Sonnenauge

Der Alte Ägypter stellt sich die Uräusschlange als glutspeiendes, feuriges Sonnenauge vor, das bei jedem Kampf siegreich hervorgeht. Dadurch wird die Uräusschlange zu einem sehr mächtigen Symbol im Alten Ägypten. Den Göttern wie Re, Horus und Seth wird das Diadem mit der Uräusschlange gegeben. Doch auch der König darf es tragen.

Uräus als Drittes Auge.

Die Uräusschlange vernichtet alle Feinde des Trägers mit ihrem Feueratem. Sie wehrt sich jedoch gegen Missbrauch und wendet sich dann sogar gegen Götter und Könige. Deshalb begegnet man ihr mit großer Ehrfurcht und Respekt. Im Prinzip wird sie jedoch eins mit ihrem Träger. Sie wächst aus ihrem Träger bzw. ist aus ihm hervorgegangen, und zwar als sein Auge.

Ob die Uräusschlange ursprünglich nur von Re getragen wurde und sich von dort aus dem Horus und Seth angenähert hat, bleibt fraglich.

Uräusschlange als Schutzsymbol

Die Uräusschlange wird zu einer feste Insigne des Königs, sein mächtigstes Symbol des Schutzes. Mit ihrem Feueratem wehrt sie die Feinde ihres Trägers ab. Die Uräusschlange beschützt auch die Sonnenbarke des Sonnengottes Re durch ihren Gluthauch. Sie verhilft der Barke zur freien Fahrt über den Himmel und durch die Unterwelt. Sie wird als Schutzsymbol an Fassaden von Bauwerken und besonders gerne über deren Eingänge angebracht.

Uräusschlange - mächtiges Schutzsymbol
Behedeti mit der Verdoppelung der Uräusschlangen – mächtiges Schutzsymbol.

Herkunft der Uräusschlange

Über ihren Ursprung weiß man nicht viel. Vielleicht kommt sie aus Buto, der Heimat von Uto, der Schlangengöttin und Landesgöttin Unterägyptens. Ihr wird die giftige Kobra als Tier zugeordnet. Es spricht recht vieles dafür. Denn die Kobra als Schlange der Uto lässt sich auch auf deren Scheitel nieder. Das erzählen uns ägyptische Texte. Sie erzählen uns auch, dass sich Uto in Form einer Uräusschlange auf das Haupt des Königs niederließ.

Der Uräus ist aber auch das glühende Auge des Königs. Dadurch rückt die Schlange in die Nähe von Horus, der ja selbst König war und Kultgenosse der Uto. Vielleicht haben nachfolgende Könige die Stirnschlange von Horus übernommen. Wo sie zuerst auftauchte, lässt sich nicht mehr sagen.

Uräus wird zum Mondauge

Die Uräusschlange ist das Sonnenauge und Stirnschlange des Re. Sie wird aber auch in verschiedene Augenmythen hineingezogen. Als das herausgerissene und wieder zurückgebrachte, geheilte Auge wird das Horusauge zum Uräus. Damit wird der Uräus mit dem linken Horusauge, d. h. Mondauge (auch Udjat-Auge) gleichgesetzt.

Verdoppelung der Uräusschlange

Durch diese Gleichsetzung mit dem Horusauge ist eine Verdoppelung der Uräusschlange im Kopfschmuck bzw. auch auf anderen Symbolen naheliegend. „Dir sind deine beiden Augen gegeben als deine beiden Uräusschlangen.“1 Zum Beispiel umschlingen zwei Uräusschlangen die geflügelte Sonnenscheibe des Behedeti. Sie beschützen Ober- und Unterägypten. Nur selten sind zwei Uräusschlangen auf dem Kopfschmuck der Könige zu finden, welche dann ebenfalls für die beiden Länder stehen.

Verbindung zu weiteren Gottheiten

Die Uräusschlange rückt in die Nähe von weiteren Göttinnen, was an ihrer Gleichsetzung mit dem Sonnenauge liegt. Zum Beispiel wird Hathor in Sargtexten als Uräusschlange angerufen. Sehr bekannt ist die Verbindung der Uräusschlange mit den Löwengöttinnen Sachmet, Menhit, Unut und Tefnut. Sogar die Göttin Maat wird gelegentlich an die Stelle der Uräusschlange gerückt.

Zurück zum Symbollexikon

Quellen und Einzelnachweise

1 Bonnet, Hans (2000), „Reallexikon der ägyptischen Religionsgeschichte“, 3. unveränderte Auflage, Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Hamburg, Seite 846.

  • Wikipedia (zuletzt aktualisiert: 2021, 2. Dezember), „Symbol Uräusschlange“ (Stand: 13.12.21).
  • Helck, Wolfgang und Otto, Eberhard (1999), „Kleines Lexikon der Ägyptologie“, 4. Auflage, MZ-Verlagsdruckerei GmbH, Memmingen, Seite 322 (Uräus).
  • Bonnet, Hans (2000), „Reallexikon der ägyptischen Religionsgeschichte“, 3. unveränderte Auflage, Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG Hamburg, Seite 314 f. (Horusauge) und Seite 844 bis 847 (Uräus).

„Uräusschlange auf der Stirn des Königs.“ Beitragsbild von PIRO4D auf Pixabay.
„Uräusschlange auf der Krone Ober- und Unterägyptens, die Horus trägt.“ Bild von DEZALB auf Pixabay.
„Uräus als Drittes Auge.“ Bild von DEZALB auf Pixabay.
„Behedeti – mächtiges Schutzsymbol“ Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay.