Die Biene im alten Ägypten

Ägyptisches Tierlexikon - HonigbieneDie Bienenzucht war bei den alten Ägyptern gut bekannt und lässt sich bis 3000 Jahre vor Christus zurückverfolgen. Der Honig fand im alten Ägypten als Heilmittel Verwendung, aber auch als Nahrungsmittel und Zusatz in Salben.

Es wird darüber berichtet, dass die alten Ägypter auf einer Rohrflöte spielten, um die Bienen zum Ausschwärmen zu bewegen.

Nach einem Mythos entstanden die Bienen aus den Tränen von Re. Deshalb sind Abbildungen von Bienen auch in Heiligtümern ägyptischer Tempel zu finden. Der Beiname: "Fürst Biene" wurde oft den Königsnamen vorangestellt. Daher wurde später dieser Beiname als allgemeines Symbol der Ahnenkönige verstanden.


Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.