Apis - ägyptischer Gott der Fruchtbarkeit

Apis ist der heilige Stier seiner Heimat Memphis. Er war ein sehr wichtiger und bekannter ägyptischer Gott, doch gegen die großen Götter konnte er sich nicht durchsetzen.

Gott der Fruchtbarkeit

Ägypten-Götter - StierApis wurde ursprünglich wegen seiner Zeugungskraft verehrt. Das traf auf alle Stierkulte im Alten Ägypten zu. Apis Charakter und seine Funktionen wurden jedoch im Laufe der Zeit erweitert.

Die Frauen entblößten sich vor Apis, was auf seine Funktion als Gott der Fruchtbarkeit deutet. Der Tote wurde manchmal durch einen Phallus dargestellt, der mit Apis identifiziert wurde, was ebenfalls darauf hinweist.

Da Ptah der Stadtgott von Memphis war, konnte eine Verbindung zwischen den beiden nicht ausbleiben. Doch Apis blieb Ptah untergeordnet. Apis wird in einem Text als Seele (Ba) von Ptah angesprochen. Apis ist die "herrliche Seele, des Ptah". Man deutete Apis auch als eine Erscheinungsform des Ptah.

Apis wurde ein Beiname gegeben, der auf die Göttin Maat hinweist. Die Bedeutung dieses Beinamens weist auf eine weitere Aufgabe hin. Apis hatte für den richtigen Vollzug des Kultes zu sorgen. Das impliziert den Opferdienst. Auch seine Rolle als Fruchtbarkeitsgott hat mit Opfern und Speisen zu tun. In manchen Tempelbildern der griechisch-römischen Zeit wird er als Opferträger dargestellt.

Apis und Osiris

Eine innige Verbindung bestand zu Osiris. Alleine die Beziehung zu Ptah, der als Ptah-Sokar-Osiris zum Totengott wurde, rückt Apis in die Nähe von Osiris. Osiris wurde auch "Stier des Westens" genannt. So wurde Apis im Kreis der Totengötter mit aufgenommen.
Ägypten-Götter - Mondsichel
So wie Osiris, stand auch Apis dem Mond sehr nahe. Das ist uns aus späteren Texten überliefert worden. Dennoch scheint die Verbindung zum Mond schon länger bestanden zu haben. Denn der Mond galt als Stier des Himmels, was mit der Sichelform korrespondiert.

 

 

Ägypten-Götter - MondsichelAls Stier des Himmels wird wieder auf die Fruchtbarkeit angespielt. Auch Osiris war ein Fruchtbarkeitsgott gewesen, bevor er Herrscher der Unterwelt, des Reichs der Toten wurde. Apis wurde als Totengott unter den Namen Apis-Osiris bekannt. D.h. dass Osiris in ihn einging, denn Apis steht am Anfang des Namens. Osiris Seele ging bei seinem Tode in Apis ein.

Die bekanntere Verschmelzung von Osiris und Apis wird durch den Namen: Osiris-Apis ausgedrückt. Sie bedeutet jedoch etwas völlig anderes und ist nicht besonders exklusiv. Denn sie besagt nur, dass Apis, wie jeder Sterbliche nach seinem Tode,  in Osiris eingeht. Jeder, der sich vor dem Totengericht rechtfertigen kann, wird zu Osiris NN. Diese Art der Verschmelzung geschieht auf der gleichen Ebene wie die Verschmelzung von Re (bzw. Ra) und anderen Göttern, die dadurch erhoben werden, z.B. wenn Atum zu Re-Atum wird.

Apis verschmolz mit Atum zu Apis-Atum. Apis wurde dadurch mit dem Sonnengott identifiziert. Seit dem Neuen Reich ist er in Abbildungen mit der Sonnenscheibe auf dem Kopf zu sehen.

Zum Kult des Apis wurde ein eigener Artikel geschrieben: Apis - Kult des Stieres.

Zurück zur alphabetischen Liste                    Zurück zu Götterfamilien


Kommentare (0)

    Kommentar schreiben

    Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.